Misere mit dem IntelRaid/FakeRaid.

Ja, es ist ein Elend wenn man feststellt, dass ein Datenträger der mit GPT Tabelle angelegt wurde, und vorhandene Festplatten die mit MBR Tabellen angelegt waren, und diese in ein Raid Verbund holt wird man sehr schnell vor vollendete Tatsachen gestellt. (In meinem Fall ein Raid 0)

Mit Verwunderung musste ich feststellen, dass das CMOS zurückgesetzt wurde, und zerbröselte die Einstellungen für den Raid Verbund und alle Daten waren futsch. (Wer denkt denn an sowas, dass das Bios zurückgesetzt wird?)

Lösungsansatz:

Man sollte immer überprüfen ob alle Platten, die man in einen Raid holt mit MBR Tabelle angelegt wurden.

Ich habe es mehrmals getestet und alle Platten als GPT eingetragen und folgendes reproduzierbares Szenario stellt sich ein, die erste Platte wird ins MBR konvertiert und die anderen Platten bleiben als GPT gekennzeichnet. Das Problem wahrscheinlich am Intel Storage Tool (Software) und auch am Intel Storage Bios.

Keine Angst es sind keine Daten abhandengekommen, bei solchen Vorgehensweisen lohnt immer ein Backup.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: